Skip to main content

Finden Sie jetzt die perfekten Reptilien-Produkte

Terrarien

Das Terrarium ist natürlich das erste Produkt, das für die Haltung von Reptilien angeschafft werden muss. Die Anforderungen an die Terrarien unterscheiden sich dabei von Tierart zu Tierart. Eine Schlange etwa benötigt ein etwas anders ausgestattetes Terrarium als eine Bartagame oder ein Chamäleon. Die wichtigsten Arten von Terrarien und nützliche Tipps rund um dessen Einrichtung hat unsere Redaktion hier gesammelt.

pologyase Glasterrarium, 7x8x10 cm

10,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dragon PET-PLAZA Kunststoffterrarium, 30×19,5x21cm

13,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Plastikterrarium flach, 37x22x16cm

14,34 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dragon PET-PLAZA Kunststoffterrarium, 37x22x25,5cm

19,88 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Plastikterrarium flach, 46×30,5x17cm

20,16 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Glasterrarium mit Falltür, 20x20x30 cm

30,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Glasterrarium mit Schiebe-Deckel, 20x20x20 cm

34,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Glasterrarium mit Falltür, 25x30x30 cm

35,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Exo Terra natürliches Terrarium Nano, 20x20x20cm

35,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
GarPet Glasterrarium mit Guillotine-Tür, 30x30x30 cm

39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ZGM Terrarium mit Schiebetür – 40x25x30 cm

41,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Glas-Terrarium mit Belüftung, 30x25x25 cm

45,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dragon PET-PLAZA Plastikterrarium, 46×30,5×33,5cm

45,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Exo Terra natürliches Terrarium Mini, 30x30x30cm

55,26 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Exo Terra natürliches Mini-Terrarium, 30x30x45cm

67,26 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Exo Terra PT2676 Netzterrarium, 45x45x60 cm

73,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
MYPETS Holzterrarium, 120x60x60 cm

79,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Tropic-Shop Netzterrarium aus Aluminium, 32x32x46 cm

79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TERRA-PLUS Terrarium für Reptilien, 60x40x40 cm

79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Holzterrarium aus OSB-Platten, 120 x 60 x 60 cm

82,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
REPITERRA Holzterrarium, 80x50x50 cm

82,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
REPITERRA Holzterrarium, 100x60x50cm

84,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
REPITERRA Holzterrarium, 80x50x50 cm

86,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Exo Terra Terrarium Azteca Mini-Tall, 30x30x45 cm

87,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
REPITERRA Holzterrarium, 100x60x60 cm

89,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Repiterra Holzterrarium für Reptilien

96,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Exo Terra PT2677 Netzterrarium, ca. 45x45x90 cm

97,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dehner Holzterrarium Classic, ca. 118 x 60 x 60 cm

97,47 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
REPITERRA Holz OSB Terrarium, 120x60x60cm

99,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
REPITERRA Hochterrarium aus Holz, 60x120x60 cm

99,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Exo Terra Pt2595 Terrarium / Paludarium, 30x30x60 cm

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Schildkrötenbecken Tartarium 80

115,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Holzterrarium / Hochterrarium, 60x120x60 cm

129,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Tropic-Shop OSB-Terrarium / Holzterrarium, 80x40x40 cm

132,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Holzkonzept Hochterrarium aus Holz, 60x60x150 cm

144,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ReptiZoo Glasterrarium, 90x45x45 cm

179,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
VOSS.PET Terra-Plus Terrarium, 120x60x50 cm

179,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Tropic-Shop Holzterrarium, 140x60x60 cm

193,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ReptiZoo Glasterrarium, 90x45x60 cm

194,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Holzkonzept OSB-Terrarium, 150x80x80 cm

219,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Holzkonzept Hochterrarium aus Holz, 80 x 80 x 150 cm

219,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ReptiZoo Glasterrarium, 120x45x45 cm

224,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ReptiZoo Hochterrarium / Glasterrarium, 91,5x46x90 cm

235,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ReptiZoo Glasterrarium, 120x45x60 cm

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ReptiZoo Glas-Terrarium, 120x60x45 cm

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Exo Terra natürliches Terrarium Extrahoch, 90x45x90cm

263,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Terrarium: Angebot, Auswahl und Wissenswertes

Eine der wichtigsten Entscheidungen vor dem Kauf von Echsen, Schlangen und Co betrifft ihr künftiges Zuhause. Welches Terrarium ermöglicht dem neuen Mitbewohner ein artgerechtes Leben? Reicht ein kleineres Terrarium oder sollte es ein großes Panorama-Terrarium sein? Und welches Material ist die beste Wahl? Unser Ratgeber hilft Ihnen, sich für ein passendes Terrarium zu entscheiden.

Überlegungen vor dem Kauf eines Terrariums

Die Frage nach einem geeigneten Terrarium gehört zweifellos zu den wichtigsten Fragen vor der Anschaffung von Reptilien, Spinnen und Skorpionen. Wer Reptilien, Amphibien oder Wirbellose halten möchte, braucht ein passendes Terrarium. Mit dem Terrarium suchen Sie das Zuhause Ihres neuen tierischen Mitbewohners aus und bestimmen entscheidend darüber mit, wie gut es dem Lebewesen geht.

Vor dem Kauf eines Terrariums sollten Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Optionen verschaffen. Nur so können Sie eine fundierte Entscheidung treffen, die Sie nicht bereuen. Klären Sie auch, ob alle Voraussetzungen für den Einzug Ihres neuen Tieres erfüllt sind. Falls Sie zur Miete wohnen, muss die/der Vermieter/in ihr oder sein Einverständnis geben. Zwar braucht man für Kleintiere eigentlich keine Genehmigung zur Tierhaltung. Exotische Tiere wie Leguane, Agamen, Schlangen oder Spinnen sind davon jedoch ausgenommen. Für ihre Haltung brauchen Sie eine Erlaubnis – gegebenenfalls nicht nur die des/r Vermieters/in, sondern auch eine gesetzliche Haltegenehmigung.

Warum Sie das Terrarium schon vor dem Einzug seiner Bewohner ausprobieren sollten

Wenn klar ist, dass die Tierhaltung unproblematisch ist, können Sie sich auf die Suche nach einem geeigneten Terrarium für Ihr Tier machen. Die Tierart, die Größe des Tiers und sein Lebensraum bestimmen ebenso wie seine Gewohnheiten darüber, welche Art von Terrarium Sie benötigen. Eine Maus hat andere Ansprüche als eine Python, ein Chamäleon braucht einen anderen Lebensraum als eine Schildkröte.

Nicht nur das Terrarium an sich ist wichtig, sondern auch dessen Ausstattung – etwa die Luftfeuchtigkeit, Wärme und Licht. In jedem Fall sollten Sie sich lange vor dem Einzug Ihres Tieres über Terrarien informieren und sich für eine Variante entscheiden. Richten Sie das Terrarium ein, bevor das Tier da ist. So können Sie ausprobieren, ob alles wie geplant funktioniert – und falls nötig, noch nachjustieren. Das verringert das Risiko, dass der neue Mitbewohner der Leidtragende eines unpassenden Terrariums ist.

Terrarium: Welches Angebot gibt es?

Wenn Sie ein Terrarium kaufen möchten, werden Sie schnell feststellen, dass Sie dabei viele Optionen haben. Es gibt Terrarien in diversen Größen und aus verschiedenen Materialien. Kleinere Terrarien eignen sich für kleine Tiere mit geringem Platzanspruch, andere Tierarten brauchen deutlich mehr Platz.

Für Reptilien-Neulinge kann es schwierig sein, sich beim Terrarium-Kauf für ein Material zu entscheiden. Rein auf die Optik und den Preis sollten Sie aber nicht schauen. Die verschiedenen Materialien haben jeweils eigene Eigenschaften.

Terrarien aus Glas

Terrarien aus Glas gibt es schon sehr lange, sie werden häufig genutzt. Für sie spricht, dass sie leicht zu säubern sind. Sie lassen viel Licht durch und passen sich optisch an jede Umgebung an.

Allerdings hat Glas keine guten Eigenschaften bei der Wärmedämmung, was zu einem höheren Energieverbrauch führt. Ein Terrarium aus Glas können Sie in aller Regel nicht selbst bauen und auch nicht baulich verändern, falls es nötig wird. Außerdem ist es vergleichsweise schwer zu lüften, was bei manchen Arten wie Chamäleons ein Problem sein kann. Auch, dass Glas keine UVB-Strahlen durchlässt, kann zum Problem werden. Je nach Tierart kann es erforderlich sein, zumindest den Deckel durch Gaze zu ersetzen oder das Terrarium anderweitig anzupassen.

Terrarien aus OSB

Weit verbreitet sind auch Terrarien aus Holz. Grobspanplatten aus OSB – kurz für ‚Oriented Strand Board‘ – sind vor allem bei Einsteigern beliebt. Das liegt nicht nur an ihrem vergleichsweise günstigen Preis. Holzterrarien weisen auch eine gute Wärmedämmung auf und eignen sich damit besonders für Wüstenbewohner. Sie können leicht und günstig selbst gebaut und bei Bedarf problemlos umgebaut werden.

Reinigung und Desinfektion sind in einem Terrarium aus Holz allerdings schwierig. Ohne Versiegelung ist das Holz außerdem nicht wasserdicht, weshalb es in der Regel mit Epoxidharz oder einem anderen Material behandelt werden muss. Ansonsten kann das Holz durch eine hohe Feuchtigkeit im Terrarium aufquellen.

Terrarien aus Forex

Ebenfalls erhältlich sind Terrarien aus Hartschaumplatten. Kunststoff-Terrarien sind besser als Forex-Terrarien bekannt. Für sie spricht ihr geringes Gewicht, was sie auch leicht zu transportieren macht. Sie können einfach gereinigt werden und weisen gute Wärmedämmungseigenschaften auf. Außerdem können sie relativ einfach verändert werden.

Gegen Forex-Terrarien spricht der relativ hohe Preis. Weil das Material vergleichsweise weich ist, eignen sich solche Terrarien außerdem nur bis zu einer bestimmten Größe. Außerdem sind die Platten oft nicht UV-beständig, wodurch sie vergilben können. UV-beständige Forex-Platten sind jedoch erhältlich. Bei schlecht verarbeiteten Forex-Terrarien können sich die Klebeverbindungen nach einiger Zeit lösen.

Terrarien aus Aluminium

Sie können sich auch für ein Aluminium-Terrarium entscheiden. Es besticht durch sein geringes Gewicht und seine Langlebigkeit, sofern es gut verarbeitet ist. Außerdem kann es leicht gereinigt und desinfiziert werden und sieht gut aus. Es kann mit anderen Materialien, etwa Glas, kombiniert werden.

Für Aluminium-Terrarien müssen Sie allerdings etwas mehr Geld in die Hand nehmen, außerdem ist die Wärmedämmung nicht immer optimal.

Netzterrarien

Für bestimmte Tierarten kommen auch Netzterrarien in Betracht. Arten wie Chamäleons oder Leguane können darin klettern und sind gleichzeitig an der frischen Luft. Das reißfeste Gewebe wird selbst durch scharfe Krallen nur wenig angegriffen, außerdem können Netzterrarien leicht montiert werden. Sie sind sehr mobil und deshalb innen und außen einsetzbar.

Netzterrarien eignen sich besonders als Außenterrarium im Sommer. Manche Arten wie Bartagamen oder Schildkröten freuen sich, wenn sie einige Stunden oder für die ganze Saison nach draußen dürfen. Für den dauerhaften Einsatz im Zimmer ist ein Netzterrarium jedoch oft nicht die beste Wahl, weil es deutlich weniger stabil ist als robuste Terrarien aus Holz oder Glas. Es wackelt eher, außerdem lassen sich Gegenstände nicht so gut am Netz montieren. Auch die mit der Beleuchtung verbundene Wärmeentwicklung kann in Verbindung mit dem Stoff zum Problem werden.

Darauf kommt es beim Kauf eines Terrariums an

Ihr neuer Mitbewohner soll sich bei Ihnen wohlfühlen. Das geht nur, wenn das Terrarium dem Exoten alles bietet, was er braucht. Machen Sie Ihre Entscheidung für ein Terrarium von den Bedürfnissen der jeweiligen Art abhängig. Was ist bei der Haltung wichtig? Was braucht das Tier in jedem Fall – und was ist optional?

Bei der Größe des Terrariums haben Sie die Wahl. Es gibt kleine Terrarien, aber auch ein großes Terrarium in 150x60x60 oder ein Terrarium in 150x80x80 ist erhältlich. Generell gilt: Wählen Sie ein möglichst großzügiges Terrarium. Es ist schließlich der Lebensraum Ihres Tieres. Eine einzelne Echse fühlt sich in einem Terrarium in 80x50x50 wahrscheinlich wohl, wenn Sie mehrere Tiere haben, sollte es jedoch größer sein. Aktive Tiere brauchen mehr Platz als Tiere, die sich wenig bewegen. Sofern die Bedürfnisse der Tiere erfüllt sind, hängt die Größe des Terrariums auch von Ihren optischen Präferenzen ab. Ein XXL-Terrarium sieht toll aus und lenkt alle Blicke auf sich.

Nicht in jedem Fall finden Sie überhaupt ein passendes fertiges Terrarium. Mitunter müssen Sie das Terrarium selbst so konstruieren, wie Sie es möchten, oder eine Anfertigung nach Maß beauftragen. Denken Sie auch daran, dass das Terrarium einen passenden Platz in Ihrer Wohnung braucht. Es sollte weder Zugluft abbekommen noch direkt an der Heizung oder einem Fenster stehen, weil das die Temperatur beeinflusst. Außerdem sollten die Tiere möglichst wenig gestresst werden, etwa durch andere Lebewesen, Lärm oder viel Trubel um sie herum.

Die Tierart entscheidet darüber, welches Terrarium sich eignet

Machen Sie die Entscheidung für ein Material Ihres Terrariums von den Bedürfnissen Ihres Tieres abhängig. In welchem Klima lebt es? Für Feuchtterrarien eignen sich etwa besonders Terrarien aus Glas, Aluminium oder Kunststoff. Holzterrarien sind oft eine sehr gute Wahl für Wüstenbewohner, weil sie gute Wärmedämmungseigenschaften aufweisen. Wenn Holzterrarien mit Epoxidharz versiegelt werden, eignen sie sich auch für Tropenlandschaften.

Neben Größe und Material des Terrariums hängt es nicht zuletzt von der Ausstattung ab, wie gut es Ihren tierischen Mitbewohnern geht. Die Art der Ausstattung kann ein Kriterium für oder gegen ein bestimmtes Terrarium sein. Denken Sie etwa an die Lüftung. Wie gut muss das Terrarium belüftet sein? Erhältlich sind Terrarien mit parallelen Lüftungsgittern, die meist oben und unten je ein Gitter aufweisen. Sie sorgen für eine mittlere Belüftung des Terrariums. Sie können sich auch für ein Terrarium entscheiden, das im unteren Bereich vorne ein Gitter und ein weiteres Gitter im oberen Bereich hat. Manchmal ist auch der ganze Deckel vergittert, was besonders dann nützlich ist, wenn eine gute Belüftung sehr wichtig ist.

Auch, wie Sie in das Terrarium hineingreifen können, sollte beim Kauf bedacht werden. Es gibt Terrarien mit Schiebetüren, Pendeltüren und Falltüren. Falltüren eignen sich besonders, wenn Sie giftige Tiere halten. Im Zweifelsfall können Sie Ihre Hand schnell aus dem Terrarium ziehen. Sinnvoll sind sie besonders in kleineren Terrarien. Egal, welche Art von Türen das Terrarium hat: Sie sollten in jedem Fall sicher zu verschließen sein. Ansonsten könnte das Tier ausbrechen und sich selbst oder andere Lebewesen in Gefahr bringen.